Sammmlungsobjekt des Monats

BadewanneMarat_800H.jpg

Sammlungsobjekt Juni 2022

Die Badewanne des Marat (1793)

 

Jean-Paul Marat (1743-1793), einer der Schlüsselfiguren der Französischen Revolution, wurde durch die Hand der Charlotte Corday in seiner Badewanne erstochen. 

Die in den Sammlungsbestand aufgenommene Badewanne aus Kupfer, innen verzinnt und unter dem Sitzbereich mit einem integrierten Ofen, ist baugleich mit dem Modell, in dem Marat erstochen wurde. Soweit bekannt, sind von diesem Typ nur diese beiden Badewannen erhalten. 

Hinweise zu weiteren zeitgenössischen Badewannen werden gerne entgegengenommen.

Als Depositum bei der Stiftung

Tod des Marat 1793

Zeitgenössisches Flugblatt mit der Ermordung Marats

(Quelle: Bibliothèque nationale de France)

Überschrift 5